LC1 Infrasolv

Lieferzeit 4 Werktage

  • labc_110-0072472
Technisches Weißöl   (Auszug aus WIKIPEDIA ) Technische Weißöle werden... mehr
"LC1 Infrasolv"


Technisches Weißöl   (Auszug aus WIKIPEDIA)

Technische Weißöle werden beispielsweise in Schmierstoffen, Waffenöl oder Möbelpolitur verwendet, da sie sehr stabil gegenüber Umwelteinflüssen sind und nicht verharzen oder ranzig werden. Technische Weißöle sind oft nur einmal hydriert und enthalten noch Spuren aromatischer Kohlenwasserstoffverbindungen, die krebserregend sind.
Holzpflegemittel.

Weißöle bilden oft die Grundlage von Möbelpolituren. Weißöl wandert durch sein gutes Kriechverhalten in kleinste Fehlstellen hinein. Bei Kratzern, Flecken und Oberflächenporösitäten in farblos lackierten Flächen beeinflusst dies die Lichtbrechung, so dass diese weniger auffallen.

Paraffinöl wird auch zur Behandlung von rohem Holz angeboten und schützt dieses vor Feuchtigkeit und der Bildung von Flecken. Im Gegensatz zu trocknenden Ölen kann es jedoch unter üblichen Einsatzbedingungen nicht polymerisieren bzw. oxidieren und lagert sich unverändert im Holz ein. An exponierten Stellen im Außenbereich trägt es kaum zum Holzschutz bei, da es von der Witterung ausgewaschen wird. Vor einer nachfolgenden Behandlung des Holzes mit dauerhafteren Holzschutzmitteln wie Leinöl, Tungöl, Wachsen und Lacken sollte das Paraffinöl mit Lösungsmittel aus den oberflächennahen Schichten gewaschen werden, da es sonst als Trennmittel wirkt. Insbesondere die Haftung von wasserverdünnbaren Farben wie Acryllacken wird durch nicht-trocknende Öle behindert.

Medizinische Weißöle

Weißöle in medizinischer Qualität (Paraffinum liquidum) werden in der Pharmazie oder Kosmetik eingesetzt und müssen sehr hohe Anforderungen an Reinheit und Verträglichkeit erfüllen. Diese medizinischen Weißöle sind deshalb auch farblos, geruchs- und geschmacksfrei; sie enthalten keine Aromaten und keine Schwefelverbindungen mehr.

Aufgrund ihrer Unschädlichkeit für den Menschen können diese Weißöle auch in der Lebensmittelindustrie verwendet werden, hier als Produktionsöle für Kunststoffe, die lebensmittelecht sein müssen. Weißöl wird auch als Bestandteil von Winterspritzmitteln im Pflanzenschutz verwendet.

Weitere Informationen zum Stoff finden sie auf →WIKIPEDIA.

 

Information zu INFRASOLV®

  • Alle INFRASOLV® -Lösemittel werden in einem fluorierten 5-Liter PE-Kanister (FHDPE-Kanister) abgefüllt.
  • Mit INFRASOLV® gekennzeichnete Lösemittel werden vom Kunden vor ihrer Verwendung auf Eignung getestet.
  • Je nach der Verwendung des benötigten Lösemittels bitten wir Sie um Ihre Angebotsanfrage.

Bezeichnung Bedeutung
INFRASOLV® Abdampfrückstand < 20mg/Liter entspricht in der Regel einer pA-Qualität
INFRASOLV® - chrom für die LC (Abdampfrückstand <5mg/Liter)
INFRASOLV® - dry mit spezifizierten Wassergehalt
INFRASOLV® - HPLC für die HPLC
INFRASOLV® - UV für die Spektroskopie
INFRASOLV® - R für die Rückstandsanalytik
INFRASOLV® - Mix fix & fertig gemischte Lösemittel im 5light® FHDPE-Kanister (z.B. 70% IPA und 30% Wasser als Desinfektionsmittel!)

 

Abfüllung im Industriepark Marl

Hersteller: LABC Labortechnik Zillger KG

 

Allgemeine Produktdaten  (Auszug)  ©GESTIS Stoffdatenbank   LC1 INFRASOLV ®... mehr

Allgemeine Produktdaten  (Auszug)  ©GESTIS Stoffdatenbank

 

LC1 INFRASOLV®

 

HANDELSNAMEN

Weißöl nach DAB

Ballistol

 

IDENTIFIKATION

Paraffinöle nach DAB
Weißes Mineralöl (Erdöl)

ZVG Nr: 531399
CAS Nr: 8042-47-5
EG Nr: 232-455-8

CHARAKTERISIERUNG

STOFFGRUPPENSCHLÜSSEL

140110 Kohlenwasserstoffe, aliphatisch, gesättigt

AGGREGATZUSTAND

Der Stoff ist flüssig.

EIGENSCHAFTEN

  • viskose Flüssigkeit
  • farblos
  • geruchlos


CHEMISCHE CHARAKTERISIERUNG

Hochaufbereitetes Erdölmineralöl. Besteht aus einer komplexen Kombination von Kohlenwasserstoffen aus intensiver Behandlung einer Erdölfraktion mit Schwefelsäure und Oleum oder durch Hydrierung oder einer Kombination von Hydrierung und Säurebehandlung. Zusätzliche Wasch- und Behandlungsschritte können im Herstellungsverfahren eingeschlossen sein. Besteht aus gesättigten Weißöle nach DAB Kohlenwasserstoffen mit Kohlenstoffzahlen vorherrschend im Bereich von C15 bis C50.

  • Brennbarer Stoff, schwer entzündbar.
  • Praktisch unlöslich in Wasser.
  • Leichter als Wasser.
  • Von dem Stoff gehen akute oder chronische Gesundheitsgefahren aus.

 

Stoffdatenblatt • sicherheitsdatenblatt

Das Allgemeine Stoffdatenblatt und das vollständige Sicherheitsdatenblatt des Herstellers sind unter →Downloads abgelegt.

Das Stoffdatenblatt wurde sorgfältig erstellt. Dennoch kann für den Inhalt keine Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, übernommen werden.

IFA GESTIS-Stoffdatenbank 10/10   Stand: 20.06.2017

 

Frühere LABC Art.Nr. 5L607015   mehr

Frühere LABC Art.Nr. 5L607015

 

LABC-Labortechnik Zillger KG

Die LABC-Labortechnik Zillger KG ist als Familienbetrieb seit über 25 Jahren im Laborhandel tätig. Leistungsmerkmale des Unternehmens sind – neben dem Vertrieb des klassischen Laborbedarfs – die eigene Entwicklung von Laborgeräten und Problemlösungen u.a. im Bereich der Probenvorbereitung sowie im Vertrieb von Lösemitteln im Rahmen unseres 5light® Sortimentes. Darüber hinaus stellt die LABC-Labortechnik flexible Lösungen in den Bereichen Entwicklung, Lagermanagement, Logistik und After-Sales-Betreuung bereit.

www.labc.de

Zuletzt angesehen