Arbeit und Gesundheit

 

Partnervorstellung

Infraserv GmbH & Co. Höchst KG

Arbeitsmedizinisches Zentrum im Industriepark Höchst

 

>> Gesunde Mitarbeiter für ein erfolgreiches Unternehmen

Gesunde Mitarbeiter bilden die wesentliche Voraussetzung für den Erfolg Ihres Unternehmens. Die Erhaltung und Förderung der Gesundheit erfordert jedoch Fürsorge und Engagement.

Infraserv Höchst ist ein führender Anbieter von Gesundheitsleistungen im betrieblichen Umfeld und hilft mit, die Leistungsfähigkeit, Verfügbarkeit und Motivation Ihrer Mitarbeiter zu steigern.

Eine Auswahl der Leistungen:

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

    Einstellungsuntersuchung, Vorsorgeuntersuchung, Grippeschutzimpfung, Reisemedizin

  • Sozialmedizinische Betreuung, Stressmanagement

    Jeder ist im persönlichen Alltag und im Berufsleben Stress ausgesetzt. Das Arbeitsmedizinische Zentrum bietet Tipps und Beratung, wie man mit Stress richtig umgeht. Wer das Angebot einer persönlichen Beratung wahrnehmen möchte, kann mit dem zuständigen Betriebsarzt telefonisch einen Gesprächstermin vereinbaren. Die Gespräche unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht und sind streng vertraulich. Die Beratung zur Stressprävention bietet neben persönlichen auch allgemeine Empfehlungen, wie man Stress gesundheitsbewusst bewältigen kann.

  • Ambulanz- und Rettungsdienst

    Die Ambulanz des Arbeitsmedizinischen Zentrums ist die erste Anlaufstelle für alle Mitarbeiter, die sich krank fühlen oder eine Verletzung erlitten haben. Auch in Notfällen, z.B. bei einer plötzlichen akuten Erkrankung oder bei Arbeitsunfällen, bietet das Arbeitsmedizinische Zentrum jeden Tag, also auch am Wochenende und an Feiertagen, rund um die Uhr eine qualifizierte Notfallversorgung. Die Ambulanz ist immer für Sie da!

  • Erste Hilfe

    Wissen Sie, was im Erste-Hilfe-Fall zu tun ist? - Informieren Sie sich rechtzeitig, damit Sie im Fall der Fälle richtig handeln können!  Bei Unfällen zu helfen, ist die Pflicht eines jeden Mitarbeiters (§ 323c Strafgesetzbuch, BG-Vorschriften), doch Erste Hilfe will gelernt und organisiert sein. Die Rettungskette versinnbildlicht die Forderung nach einer lückenlosen Versorgung des Notfallpatienten, die am Unfallort beginnt und in der Klinik endet. Nach geltender Unfallverhütungsvorschrift (DGUV Vorschrift 1) müssen in Herstellungs- und Verarbeitungsbetrieben 10% und in der Verwaltung 5% der anwesenden Belegschaft als Ersthelfer ausgebildet sein. Dies ist besonders bei Urlaubs- und Krankheitszeiten wichtig und zu beachten.

  • Gesundheitsaktionen

    In regelmäßigen Abständen organisiert das Arbeitsmedizinische Zentrum Aktionstage und Initiativen zur Gesundheitsvorsorge und zur Prävention. Über aktuelle Gesundheitsangebote informieren wir Sie rechtzeitig.

  • Suchtkrankenbetreuung

    Beratung und Aufklärung zu Suchtgefahren und Suchterkrankungen (Alkoholsucht, Spielsucht, Drogensucht, ...), Individuelle Betreuung von betroffenen Mitarbeitern, Vorbereitung und Begleitung des Rehabilitationsprozesses, Betreuung einer Selbsthilfegruppe.

Weitere Infos zu Infraserv Höchst / Arbeitsmedizinisches Zentrum finden Sie → hier.

 

>> Kontakt

Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Arbeitsmedizinisches Zentrum (AMZ)
Industriepark Höchst, Geb. D810
65926 Frankfurt am Main
Hotline  +49 69 305-25566
E-Mail:  gesundheitsmanagement(at)infraserv.com
Internet: www.infraserv.com

 

© 2018 Infraserv GmbH & Co. Höchst KG